generalversammlung2013

Drucken
Kategorie: Verein
Veröffentlichungsdatum Geschrieben von SC-Haidmühle

brieflogo-sch

     Protokoll der Generalversammlung des Sport-Club Haidmühle e.V.            

               am 4.5.2013 ab 20 Uhr im Gasthaus Strohmaier in Haidmühle            

Die Einladung der Mitglieder erfolgte satzungsgemäß schriftlich.

Gemäß Anwesenheitsliste waren 45 von insgesamt 291 Mitgliedern anwesend.

Tagesordnungspunkte:

1.

Begrüßung

Der 1. Vorsitzende, Stefan Strixner, eröffnete die Versammlung um 20 Uhr 15 mit der Be-

grüßung der Anwesenden, insbesondere des 1. Bürgermeisters und Ehrenmitglieds

Fritz Gibis.

 

 

 

 

2.

Totenehrung

Die Versammelten erhoben sich zum Gedenken an die verstorbenen Vereinsmitglieder

 

 

 

 

3.

Grußworte

Bürgermeister Fritz Gibis wurde um ein Grußwort gebeten und überbrachte auch die Grüße

des Gemeinderats und der Gemeinde. Er betonte seine enge und langjährige Verbundenheit

mit dem Verein und dankte insbesondere den Helfern bei der erfolgreich durchgeführten

Schlittenhunde-EM 2013 und allen ehrenamtlich tätigen Vereinsmitgliedern für ihren Einsatz.

 

 

 

 

4.

Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder

Urkunden für 15, 25 und 35-jährige Mitgliedschaft und entsprechende Vereinsnadeln in

Bronze, Silber und Gold waren zu vergeben an 30 Vereinsmitglieder.

 

 

 

 

5.

Berichte der Spartenleiter

-

Fussball AH

Alois Königsdorfer gibt eine Ergebnisrückschau über die letzten 2 Jahre und beklagt weiter-

hin den Spielermangel. Dennoch konnte er auf recht erfolgreiche Spielperioden zurück-

blicken (u.a. 2. Platz beim Dreisessel-Cup). Er will nach über 20 Jahren nach der nächsten

Saison aufhören und will vorher noch den Dreisessel-Cup gewinnen.

-

Gymnastik

Werner Hill berichtet, daß per Jahresende 2012 der langjährige Übungsleiter Hubert Kilger

wegen beruflicher Überlastung aufgehört hat und daß ab Jan. 2013 die Physiotherapeutin

Eva Paintner die Übungsleitung übernommen hat. Aus privaten Gründen steht sie aber

voraussichtlich bis Oktober nicht zur Verfügung, so daß die übliche Sommerpause heuer

bereits begonnen hat.

-

Schlittenhundesport

Udo Näßl berichtet über die erfolgreiche Arbeit der Sparte (Verbandsarbeit, Zuschüsse,

Trailausbau etc.). Er verweist aber auch auf Meinungsverschiedenheiten mit einem Teil

der Vorstandschaft und läßt erkennen, daß er sein Amt niederlegen will.

-

Fussball 1.Mannschaft (SG mit Philippsreut)

Stefan Strixner (in Vertretung des Spartenleiters Stefan Nachbar) berichtet über die Saison

2011/12 (3. Tabellenplatz) und 2012/13 (z.Zt. 7.Platz). Als Trainer für die Saison 2012 / 13

wurde Christian Hilz verpflichtet.

Bei der Fussballjugend ist der Spielermangel besonders krass und es wird ab 2014

als eigener Verein eine JSG der Dreisesselgemeinden geplant.

 

 

 

6.

Bericht des 1. Vorstands über den Zeitraum seit der letzten Generalversammlung

am 21.5.2011:

-

Stefan Strixner berichtet, daß 20 Vereinsausschußsitzungen abgehalten wurden.

Die wichtigsten Aktivitäten bzw. Ereignisse während der vergangenen Amtsperiode waren:

-

Verbesserungen am SH-Trainingstrail (Dank insbesondere an Udo Näßl und Fa. Weidinger)

-

Verbesserung der Stromversorgung am Sandplatz (= Standplatz für die Nutzer der Trails)

-

Rasenplatz wurde gesandet und vertikutiert

-

2 Sommerfeste wurden erfolgreich veranstaltet

-

Verhandlungen mit der Forstverwaltung wegen Nordschleife Trainingstrail

-

Nov. 2011 Preisschafkopfen im Vereinsheim

-

Feb. 2012 Sportlerball im Gasthaus Strohmayer

-

ein terminlich ungünstiger SH-Renntermin im Feb. 2012 mußte abgesagt werden

-

ab Mai 2012 Vorentscheidungen und Vorbereitungen für die EM 2013 zusammen mit der WSA

-

Sept. 2012 Vereinsausflug nach Filzmoos - Dank an den Organisator Daniel Schrottenbaum

-

Verpflichtung von Christian Hilz als neuen Fussball-Trainer

-

Nov. 2012 Preisschafkopfen im Vereinsheim

-

Nov. 2012 Arnulf Eder verläßt den Vereinsausschuss

-

Vorbereitung einer Fussball-Jugend-Spielergemeinschaft (JSG) mit anderen Dreisessel-Vereinen

-

Paul Kutzner hat sich wieder über die ganze Trailsaison hinweg als Platzwart bewährt

-

Anschaffung eines neuen Motorschlittens mit (40% Zuschuss vom BLSV) und eines Hängers

-

April 2013 Dankesessen für die Helfer bei der EM

Abschließend dankte Strixner allen Helfern und Förderern für ihren Einsatz, insbesondere

auch der Gemeinde, den Sponsoren und den betroffenen Grundstückseigentümern

7.

Kassenbericht und Bericht der Kassenprüfer:

Kassenwart Manfred Kurz gab einen Überblick über die Finanzlage und die wichtigsten Auf-

wands- und Ertragsposten seit der letzten GV. Sowohl   die Einnahmen als auch die Ausga-

ben sind in dieser Amtsperiode wieder erheblich gestiegen.

Ursache waren wieder die Umsätze aus dem Schlittenhundesport (Trail und Rennen).

In der Berichtsperiode konnten wieder 11.000 € an Vereinsheim-Krediten getilgt werden,

so daß sich die Schulden von 48' auf 37' €   reduziert haben.

Die Kassenprüfer Max Vaterl und Albert Zellner bestätigten die Richtigkeit der Buchführung

und dankten M. Kurz für die Wahrnehmung seiner - immer umfangreicher werdenden -

Aufgaben.

8.

Beitragserhöhung

Strixner erläutert, daß die Erhöhung eine Anpassung an die vom BLSV vorgeschriebenen

Tarife darstellt (gleichzeitig Voraussetzung für Zuschüsse).

in € p.a.                                                                              

Schüler

Jugend

Erwachsene

Familien

bisheriger Beitrag seit 15 Jahren:                                                                      

7 €

13 €

31 €

41 €

vom BLSV vorgegeben:                                                                    

12 €

25 €

50 €

neuer Beitrag:                                                                                        

10 €         

20 €

40 €

50 €

Die Differenz auf die BLSV-Vorgabe wird aus Spenden abgedeckt.

Die Erhöhung wurde von den Versammelten einstimmig akzeptiert.

9.

Info über Einführung des SEPA- Zahlungsverkehrs ab 1.2.2014

Wegen Einführung eines einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraumes (Single Euro

Payment Area) werden die Einzugsermächtigungen im Lastschriftverfahren für

die Vereinsbeiträge auf das neue Verfahren umgestellt. Für neue Mitglieder ist das angepaßte

Formular zu verwenden.

Maßnahmen zur Umstellung und Verzicht auf eine vor Lastschrifteinzug vorgesehene

Information der Mitglieder wurden einstimmig genehmigt.

 

 

 

 

10.

Entlastung der Vorstandschaft

 

 

Albert Zellner wurde einstimmig zum Wahlleiter gewählt. Als Wahlhelfer meldete sich

Max Vaterl.

Auf seinen Vorschlag beschloß die Versammlung einstimmig, daß die Entlastung nicht

per Wahlzettel sondern durch Handaufhebung erfolgen soll.

Sowohl der Kassier (einzeln) als auch die anderen 3 Vorstände (pauschal) wurden mit

43 Stimmen bei 2 Gegenstimmen entlastet.

11.

Neuwahlen

Nachdem Peter Landshuter als einziger die gewohnte Wahl durch Handaufhebung ablehnte,

mußte per Wahlzettel gewählt werden - auch wenn nur jeweils 1 Kandidat zur Wahl stand.

Nach Auszählung der Stimmzettel setzt sich die neue Vorstandschaft unverändert wie folgt

zusammen:

1. Vorstand     ( 2 Enthaltungen 2 Gegenstimmen)

Strixner Stefan

2. Vorstand     (3 Gegensstimmen)

Landshuter Jürgen

Kassier           (2 Enthaltungen 4 Gegenstimmen)

Kurz Manfred

Schriftführer     (1 Enthaltung 2 Gegenstimmen)

Hill Werner

Auch die Wahl der 7 Beisitzer erfolgte über Stimmzettel - wobei von den mündlich Vorgeschlagenen

9 Mitglieder bereit waren, ggf. ihre Wahl anzunehmen. Die Anwesenden wurden gebeten, bis zu

sieben dieser 9 Namen auf ihren Wahlzettel zu schreiben. Es handelte sich um:

Stimmen

9 Kandidaten

Nachbar Helmut

38

Nachbar Margarete

37

die 7 fettgedruckten Kandidaten sind

Nachbar Stefan

35

somit als neue Beisitzer gewählt

Nachbar Thomas

35

Nachbar Alois

34

Schrottenbaum Andreas

32

Hohenwarter Alfred

31

Mauritz Bernhard

26

Klotsch Kilian

6

ferner Wahl von 2 Kassenprüfern

Vaterl Max

(einstimmig durch Handzeichen)

Schrottenbaum Daniel

12.

Wünsche und Vorschläge

-

Gundolf Hein fragt an, ob für ein Fussball-Jugend-Trainingslager im Herbst der Rasenplatz

genutzt werden kann. Mit Vorbehalt wurde dies zugesagt.

-

Kurz Reinhold schlägt vor, einen "Fussball-Trainingsabend für alle" einzuführen. Die

(von anderen Vereinen erfolgreich praktizierte) Idee wird begrüßt - sofern sich jemand

findet, der die Sache organisiert.

Strixner dankt dem Wahlleiter und beendet die Versammlung ca. 23 Uhr mit einem Dank an

Fritz Gibis, die Trainer und Spartenleiter, den Platzwart und die treuen Vereinsheimverwalterinnen Margarete Nachbar und Christine Strixner.

 

 

Albert Zellner (Wahlleiter)

Werner Hill (Schriftführer)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

NS-DHTML - Version 1.6-1-1

NS-DHTML by Kubik-Rubik.de
Copyright 2011 Generalversammlung 2013 - SC-Haidmühle.
Free Joomla Theme by Hostgator